Aktuelles no image

Veröffentlicht: Dienstag, 21 Januar 2014 | von Christiane Wenner

0

Freytagsgespräch mit Brühler Künstlern

Für die zur Erhaltung der Rathausgalerie sprachen sich die drei bekannten Brühler Künstler Gabriele Vorbrodt, Günter Wagner und Andreas Richartz in einem offenen Brief an die Stadt Brühl aus (hier klicken). Darüber und über andere Themen spach Dieter Freytag jetzt mit dem Künstlerkreis und nahm die dringende Forderung nach einem Raum für freie Brühler Künstler mit, den diese dringend benötigten, um ihr Wirken darzustellen und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Rathausgalerie in der Fußgängerzone könne ein solcher Raum sein, doch auch andere Objekte kämen in Frage. Dieter Freytag nannte das Haus Burgstraße 7 am Belvedere-Parkplatz, sofern es noch vor dem Verfall zu retten sei. Die Künster zeigten Bereitschaft, geeginete Räumlichkeiten gemeinsam mit anderen Organisationen zu nutzen.

Wichtig ist Dieter Freytag auch hier: Eine Finanzierung muss gefunden werden. Gelungene Beispiele seien vorhanden, beispielsweise das Museum für Alltagsgeschichte und das Keramikmuseum in Brühl. Diese Gebäude wurden vor zwanzig Jahren von vielen als baufällig eingeschätzt. Heute zieren sie die Brühler Altstadt. Eine Lösung ist noch nicht in Sicht, aber die Debatte ist eröffnet!


Über den Autor



Comments are closed.

Nach oben ↑
  • Wahlabend 9. Februar

  • Bürgermeister-Stichwahl am 9. Februar

  • Zur Homepage der SPD Brühl

  • Europawahl am 25. Mai

  • Helga Kühn-Mengel im Bundestag

  • Video: Hannelore Kraft in Brühl

  • Termine